Struktur des tbb

Der tbb vertritt auf Landesebene die gemeinsamen Interessen seiner Mitgliedsgewerkschaften und der dort organisierten Einzelmitglieder gegenüber der Landesregierung, dem Landtag, der kommunalen Ebene sowie weiteren einschlägigen Institutionen und Verbänden.

Die Vielzahl der im tbb zusammengeschlossenen Organisationen erklärt sich aus der Berufsvielfalt im öffentlichen Dienst und im privaten Dienstleistungssektor. Sie prägt die Gewerkschaftsstruktur.

Der Gewerkschaftstag...

...tritt alle fünf Jahre zusammen. Er legt vor allem die Grundsätze für die gewerkschaftspolitische Arbeit fest, stellt Richtlinien für die Haushaltsführung auf und beschließt die Beiträge. Der Gewerkschaftstag entscheidet über Satzungsänderungen und wählt in geheimer Wahl die Landesleitung auf die Dauer von fünf Jahren.

Der Landeshauptvorstand...

...tritt mindestens zweimal im Jahr zusammen. Er ist zuständig für berufspolitische, rechtliche und soziale Grundsatzfragen. Er befasst sich mit den Belangen der Organisation und der Öffentlichkeitsarbeit und bewilligt den Haushalt. Er beruft Kommissionen ein und entscheidet über die Aufnahme oder den Ausschluss von Mitgliedsgewerkschaften.

Der Landesvorstand...

... hat über Organisationsfragen und Öffentlichkeitsarbeit zu bestimmen. Ihm  obliegt die thematische Vorbereitung der Sitzungen des Landeshauptvorstandes. Er tagt mindestens viermal jährlich.

Die Landesleitung...

...besteht aus dem Landesvorsitzenden, und vier weiteren stellvertretenden Landesvorsitzenden sowie dem Schatzmeister. Das Gremium führt die von den anderen Organen gefassten Beschlüsse aus und ist für die sachgerechte Umsetzung verantwortlich. Die Landesleitung führt Verhandlungen mit der Landesregierung oder obersten Landesbehörden und den politischen Parteien des Landtages. In ihrer Tagesarbeit wird sie von der Landesgeschäftsstelle unterstützt.