tbb Seniorenvertretung

Die tbb Landesseniorenvertretung vertritt die besonderen gewerkschafts- und gesellschafts-politischen Interessen der Einzelmitglieder der Mitgliedsgewerkschaften des tbb im Ruhestand auf Landesebene. Sie arbeitet dazu auch mit anderen Seniorenorganisationen, insbesondere der anderen Landesbünde im dbb sowie der dbb Bundesseniorenvertretung, zusammen.

Der demografische Wandel in Deutschland macht notwendig, dass auch ältere Menschen im Arbeitsprozess und die aus dem Arbeitsleben ausscheidenden Rentner oder Ruheständler hinsichtlich ihrer gewerkschaftlichen und gesellschaftspolitischen Interessen einen Anlaufpunkt und eine Vertretung haben. Hierzu hatte sich bereits eine Arbeitsgruppe Senioren im Thüringer Beamtenbund gebildet, die sich zum Ziel setzte, neben der Frauen- und Jugendvertretung auch das Klientel der älteren Arbeitnehmer zu bedienen. Vorausgegangen war die Gründung der Bundesseniorenvertretung, was wegweisend für die Landesverbände war

Am 24. November 2015 wurde die Landesseniorenvertretung des tbb in Erfurt unter Anwesenheit von zahlreichen Mitgliedern der Fachgewerkschaften offiziell gegründet. Vorsitzender ist Peter Heide (BRH). Die beiden Stellvertreter wurden Christa Hoffmann (TPhV) und Hubert Germer (BDZ).

Gründungsmitglieder der tbb Seniorenvertretung

Peter Heide, Christa Hoffmann und Hubert Germer

Themenschwerpunkte

  • Mütterrente und Anrechnung Kindererziehungszeiten
  • Altersarmut und Alterssicherung (Ein Land – Eine Rente)
  • Altersgerechtes Wohnen in den Kommunen
  • Vorsorgeregelungen und Notfallordner
  • Ärztliche Versorgung und Pflegestärkungsgesetz
  • Länger arbeiten im Alter
  • Lebenslanges Lernen

Sie sind Mitglied einer Fachgewerkschaft des tbb und haben Interesse an der Mitwirkung im Bereich Senioren? Bitte schreiben Sie an senioren@dbbth.de. Für Fragen zu diesem Thema stehen Ihnen auch die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle des tbb zur Verfügung.