„Die Beteiligungsvereinbarung lebt“
tbb im Gespräch mit Wirtschaftsminister Tiefensee

Gespräch mit Wirtschaftsminister Tiefensee Im Bild: Andreas Schiene, Minister Wolfgang Tiefensee und Helmut Liebermann; Foto: tbb

Der tbb Landesvorsitzende Helmut Liebermann und der stellvertretende Lan-desvorsitzende Andreas Schiene sind am 30. März 2014 zu einem Gespräch mit dem Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft Wolfgang Tiefensee zusammengetroffen. Der konstruktive Gedankenaustausch wurde von beiden Seiten als Auftakt für eine ergebnisorientierte Zusammenar-beit in den nächsten Monaten und Jahren verstanden.

„Die Beteiligungsvereinbarung (zwischen tbb und Landesregierung) lebt“, betonte Minister Tiefensee. Sie wird auch künftig eine entscheidende Grundlage für eine frühzeitige Beteiligung des tbb bei interessierenden Vorhaben der Landesregierung sein. Der tbb-Vorsitzende Helmut Liebermann bestätigte, dass die neue Beteiligungsform „Werkstattgespräch“ noch vor einer Kabinettsbefassung ein hilfreiches Instrument sein kann, um Argumentationen verschiedener Gruppierungen zu erkennen und zu bewerten.

Breiten Raum nahmen auch Überlegungen ein, wie das Image des öffentlichen Dienstes in Thüringen verbessert werden kann. Weitere Gesprächsthemen waren Verfahrensweisen bei Umstrukturierungen, Personalentwicklung, Gesundheitsmanagement u.a.m.